Direkt zum Inhalt

Die Bundeskunsthalle Bonn ist inklusiv

Posted in Aktuelles

Die Bundeskunsthalle setzt sich aktiv mit Inklusion auseinander. Sie möchte allen Besuchern einen kreativen und individuellen Zugang im Sinne der kulturellen Teilhabe ermöglichen. Dies bezieht sich auf den Besuch der Ausstellungen ebenso wie auf das begleitende Bildungs- und Vermittlungsprogramm.

Daher entwickelt die Bundeskunsthalle spezielle auf Menschen mit besonderen Bedürfnissen ausgerichtete Vermittlungsangebote. Hierbei soll der Zugang mit allen Sinnen ermöglicht werden. Der Einsatz unterschiedlicher Materialien, Modelle oder Repliken (Nachbildungen) soll dabei unterstützen.

Inhaltlich sowie methodisch sollen die individuellen Bedürfnisse der Besucher berücksichtigt werden. Hierzu wurde das dreijährige Förderprojekt „Pilot Inklusion“ entwickelt, welches an der Entwicklung eines inklusiven und barrierefreien Vermittlungskonzepts in Ausstellungen und Sammlungen arbeitet. Das Projekt bezieht Menschen mit Beeinträchtigungen ein. Der Verein Blinde und Kunst hat reichhaltige Kompetenzen auf dem Gebiet der Zugänglichkeit von Kunst erworben. Daher unterstützt er das Projekt bei der Entwicklung konkreter inklusiver Module.

Hier erhalten Sie die aktuellen Angebote zur Inklusion!